LINE


LINE Pay-Datenschutzerklärung


Der Zweck dieses Dokuments (der „Datenschutzerklärung“) ist es, Sie („Sie“ oder den „Benutzer“) darüber zu informieren, wie LINE Pay Corporation oder, falls die Dienste von einem mit LINE Pay Corporation verbundenen Unternehmen erbracht werden, dieses Partnerunternehmen von LINE („LINE-Partner“) personenbezogene Daten (wie im Folgenden definiert) im Rahmen der LINE Pay-Dienste des Unternehmens und all seiner zugehörigen Dienste verwalten und ob für solche Dienste (im Folgenden zusammengefasst als „die Dienste“ bezeichnet) ein Konto notwendig ist, das dem japanischen Act on the Protection of Personal Information (dem „Act“) unterliegt. Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um diese Datenschutzerklärung zu lesen, damit Sie darüber informiert sind und verstehen, zu welchem Zweck wir personenbezogene Daten erfassen, nutzen und offenlegen.

 

Durch die Interaktion mit uns, die Übermittlung von Informationen an uns oder die Anmeldung bei den von uns angebotenen Diensten erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen zu, dass LINE Pay Corporation (einschließlich seiner zugehörigen Unternehmen, LINE-Partner und Geschäftsbereiche) sowie seine jeweiligen Vertreter und/oder Erfüllungsgehilfen (im Folgenden zusammengefasst als „das Unternehmen“, „uns“, „wir“ oder „unser“) Ihre personenbezogenen Daten erfassen, nutzen, offenlegen sowie untereinander weitergeben und dass solche personenbezogenen Daten an autorisierte Dienstanbieter des Unternehmens sowie relevante Drittanbieter entsprechend den Bedingungen dieser Datenschutzerklärung weitergegeben werden.

 

 

1. Benutzerdaten, die vom Unternehmen erfasst werden (im Folgenden als „personenbezogene Daten“ bezeichnet)


Wenn der Benutzer ein LINE Pay-Konto zur Nutzung der Dienste erstellt, einen der Dienste aufruft oder eine beliebige Transaktion über die Dienste vornimmt, verlangt das Unternehmen möglicherweise die Angabe von folgenden Kategorien von personenbezogenen Daten:

• Kontaktinformationen wie Name, Privatadresse, E-Mail-Adresse, Festnetz- und/oder Mobiltelefonnummer;

• Identifizierungsinformationen wie Nationalität und Identifikationsnummer;

• Kreditkarteninformationen wie Kreditkartennummer, Name des Karteninhabers, Ablaufdatum und CVC-Nummer; 

• Transaktionsinformationen im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste durch den Benutzer, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Transaktion(en) des Benutzers mit anderen Benutzern, Kreditkarteninformationen;

• Geräteinformationen, insbesondere Angaben zum Computer, Gerät oder Browser, über den bzw. das Sie die Unternehmensdienste aufrufen oder nutzen, den Namen und die Version des Betriebssystems, Gerätefabrikat und -modell, die Sprache, den Typ und die Version Ihres Internetbrowsers sowie den Namen und die Version der von Ihnen genutzten Unternehmensdienste;

• Ihre IP-Adresse: Das Unternehmen protokolliert bei jedem Aufrufen oder Nutzen der Unternehmensdienste automatisch Ihre IP-Adresse (eine Nummer, die dem Computer für Ihren Internetzugang zugewiesen wird) zusammen mit dem Zeitpunkt Ihres Besuchs sowie der und den besuchten Seiten in seinen Serverprotokolldateien;

 

Zusätzlich zu dem Vorstehenden müssen Sie möglicherweise außerdem weitere personenbezogene Daten angeben, wenn Sie, unter anderem, Unterstützung benötigen, Informationen für eine Problembehandlung oder andere Analyse senden, an einer Umfrage oder anderen Werbeaktionen des Unternehmens teilgenommen haben oder das Unternehmen zu einem anderen Zweck oder im Rahmen einer anderen Aktivität kontaktiert haben.

 

Wenn der Benutzer mit einem LINE Pay-Konto sich im Rahmen der Dienste für die Zahlung per Kreditkarte entscheidet, verlangt das Unternehmen zur Verarbeitung der Zahlung die Angabe der Kreditkarteninformationen des Benutzers und gibt die Kreditkarteninformationen des Benutzers sowie weitere personenbezogene Daten an die Personen, Instanzen oder Stellen weiter, die an der Verarbeitung der Zahlung per Kreditkarte beteiligt sind.

 

Wenn ein Benutzer ohne LINE Pay-Konto im Rahmen der Dienste eine Zahlung per Kreditkarte vornimmt, erfasst das Unternehmen die Kreditkarteninformationen des Benutzers (Kreditkartennummer, Ablaufdatum, CVC) und/oder die Telefonnummer, um den Kauf der vom Benutzer gewählten Leistung abzuwickeln.

 

Der Benutzer kann entscheiden, ob er die vom Unternehmen geforderten personenbezogenen Daten angeben möchte. Der Benutzer muss sicherstellen, dass alle an uns übermittelten personenbezogenen Daten vollständig, genau, wahr und richtig sind. Ein diesbezügliches Versäumnis seitens des Benutzers kann dazu führen, dass wir dem Benutzer die von ihm angeforderten Dienste nicht erbringen können.

 

Der Benutzer erkennt an und stimmt zu, dass das Unternehmen im Falle eines Zusammenschlusses, einer Ausgliederung, einer Geschäftsübertragung oder einer beliebigen anderen Transaktion personenbezogene Daten, die das Unternehmen vom Benutzer erfasst hat, an einen Dritten weitergeben darf.

 

Das Unternehmen kann außerdem personenbezogene Daten über Sie von LINE Corporation erhalten. Wenn personenbezogene Daten mit Einwilligung des Benutzers von LINE Corporation an das Unternehmen weitergegeben werden und solche personenbezogene Daten nicht mit den personenbezogenen Daten übereinstimmen, die das Unternehmen über diesen Benutzer besitzt, kann das Unternehmen nach eigenem Ermessen seine vorhandenen Datensätze aus Konsistenzgründen durch die neu erworbenen Informationen von LINE Corporation ersetzen oder diese entsprechend berichtigen.

 

2. Cookies und ähnliche Technologien

 

Cookies sind kleine Textdateien, die durch die von Ihnen aufgerufenen Websites auf Ihrem Computer abgelegt werden. Der Einsatz von Cookies ist weit verbreitet und dient der besseren oder effizienteren Funktionsweise einer Website sowie der Übermittlung von Informationen an die Inhaber der Website.

 

Cookies werden in der Regel auf der Festplatte Ihres Computers gespeichert. Anhand der durch Cookies gesammelten Informationen kann das Unternehmen Trends analysieren und besser seine Dienste verwalten sowie deren Effektivität beurteilen. Dank dieser Erkenntnisse kann das Unternehmen die Unternehmensdienste, die Sie nutzen, Ihren Bedürfnissen entsprechend personalisieren und verbessern, indem mehr der von Ihnen bevorzugten Funktionen und Informationen erkannt und bereitgestellt sowie Probleme beim Zugriff gelöst werden. Das Unternehmen kann auch Cookies und/oder eine Technologie namens Web-Bugs oder Clear Gifs verwenden, die in der Regel in E-Mails gespeichert werden, damit wir leichter deren Empfang und die entsprechende Antwort bestätigen können.

 

Die Dienstanbieter des Unternehmens können ebenfalls Cookies auf der Festplatte Ihres Computers ablegen, mit deren Hilfe das Unternehmen und die Dienstanbieter des Unternehmens Informationen zu verschiedenen Aspekten der Dienste, z. B. zur Navigation durch diese, sammeln können. Durch eine Analyse dieser Daten können die Dienstanbieter des Unternehmens besser Ihre Interessen bei der Nutzung der Unternehmensdienste nachvollziehen und diese entsprechend verbessern. 

 

Bitte beachten Sie, dass über Cookies oder ähnliche Technologien erfasste Daten mit anderen Sie betreffenden Daten verknüpft oder kombiniert werden können, einschließlich personenbezogener Daten, die das Unternehmen verarbeitet.

 

Sie können Cookies auch deaktivieren. In diesem Fall können Sie jedoch die Teile der Unternehmensdienste, für die das Speichern von Cookies aktiviert sein muss, nicht nutzen. 

 

3. Verwendung von Google Analytics

 

Das Unternehmen kann auch ein Tool namens „Google Analytics“ einsetzen, um Informationen zur Nutzung unserer Dienste zu erfassen. Google Analytics erfasst Informationen, zum Beispiel die Häufigkeit des Aufrufs der Dienste, welche Seiten wann besucht wurden und welche anderen Websites vor dem Wechsel zu unseren Diensten besucht wurden. Die Informationen, die wir von Google Analytics erhalten, dienen ausschließlich der Verbesserung unserer Dienste. Google Analytics erfasst nur die Ihnen am Datum Ihres Besuchs zugewiesene IP-Adresse und nicht Ihren Namen oder andere Angaben, die Sie identifizieren. Wir kombinieren die Informationen, die wir mithilfe von Google Analytics erfassen, nicht mit anderen persönlich identifizierbaren Informationen. Auch wenn Google Analytics ein permanentes Cookie auf Ihrem Webbrowser ablegt, um Sie beim nächsten Besuch der Dienste eindeutig identifizieren zu können, kann das Cookie nur von Google verwendet werden. Google unterliegt bei der Nutzung und Weitergabe der über Google Analytics erfassten Informationen zu Ihren Besuchen der Dienste den Vorgaben der Nutzungsbedingungen für Google Analytics und der Datenschutzerklärung von Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Google Analytics Sie bei Folgebesuchen dieser Website identifiziert, müssen Sie Cookies auf Ihrem Browser deaktivieren.

 

4. Zweck der Erfassung, Nutzung und Offenlegung von Benutzerinformationen 

 

Das Unternehmen kann die personenbezogenen Daten des Benutzers zu folgenden Zwecken erfassen, nutzen und offenlegen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf:

 

• Verbesserung der Unternehmensdienste:

(a) um dem Benutzer störungsfreie und reibungslose Dienste anzubieten (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Softwareupgrades und Verbesserungen der Dienste);

(b) um sicherzustellen, dass die Unternehmensdienste ordnungsgemäß funktionieren;

(c) um die Website und die App des Unternehmens zu verwalten und die Bewegungen des Benutzers nachzuverfolgen;

(d) um die Effektivität der technischen und organisatorischen Maßnahmen (zur Gewährleistung der Sicherheit bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten), die vom Unternehmen oder von ausgelagerten Vertragsnehmern des Unternehmens implementiert wurden, zu überprüfen, zu beurteilen oder anderweitig zu bewerten;

(e) um mithilfe von Inhalten, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind, Ihr Benutzererlebnis zu personalisieren;

(f) um Ihnen die Teilnahme an Usability-Studien, Umfragen und Produkttests zu ermöglichen;

(g) um statistische Daten bezüglich der Dienste zu aggregieren;

(h) um mit dem Ziel, die Dienste zu überprüfen und zu verbessern, Forschung zu betreiben und Analysen durchzuführen;

(i) für Problembehandlungen;

(j) für die Geschäftszwecke des Unternehmens, z. B. zur Durchführung von Datenanalysen und Audits oder zur Verbesserung und Entwicklung neuer Funktionen oder Dienstleistungen im Rahmen der Unternehmensdienste oder für die Geschäftszwecke, zu denen das Unternehmen verpflichtet ist;

(k) um neue Funktionen für die Unternehmensdienste oder andere Produkte zu entwickeln, die vom Unternehmen angeboten werden,

(l) um dem Benutzer Unternehmensdienste zu erbringen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Bearbeitung von Ansprüchen bezüglich erworbener Artikel und der Dienste); und/oder

(m) um Plattformanbietern relevante Informationen für die Rückerstattung, Stornierung oder Zahlung beim Kauf von Waren und Dienstleistungen durch den Benutzer im Rahmen der Dienste bereitzustellen

• Schutz Ihrer Rechte und Daten:

(a) um jegliche nicht autorisierte/betrügerische Nutzung der Dienste zu verhindern;

(b) um die Verwaltung des Kontos durch den Benutzer zu ermöglichen;

(c) um die Identität eines Benutzers zu verifizieren, wenn er eine Anfrage stellt oder dem Unternehmen eine Anweisung erteilt;

(d) um auf Ihre Anfragen und Wünsche nach Unterstützung zu reagieren und um sonstige Anforderungen an das Unternehmen von Ihrer Seite zu erfüllen; 

(e) um den Benutzer über alle anderen wichtigen Informationen bezüglich der Dienste zu benachrichtigen und ihn ggf. zu kontaktieren;

(f) um Ihnen verwaltungstechnische Informationen wie Hinweise zu Änderungen an der LINE Pay-Datenschutzerklärung bzw. an ihren Ergänzungen oder an allen sonstigen rechtlich bindenden Dokumenten zur Regelung Ihrer Nutzung der Unternehmensdienste (die „Richtlinien“) oder andere Ankündigungen hinsichtlich der Unternehmensdienste zuzusenden;

(g) um Straftaten zu verhindern, zu erkennen und zu untersuchen, zur Analyse und Verminderung kommerzieller Risiken und um Ermittlungen in Bezug auf Streitigkeiten, Rechnungen oder betrügerische Aktivitäten zu führen;

(h) um tatsächliche oder potenzielle Verstöße gegen die Richtlinien sowie um jegliche sonstigen mutmaßlich illegalen Aktivitäten zu ermitteln, zu verhindern, zu untersuchen oder zu melden;

(i) um physische Schäden, finanzielle Verluste oder sonstige Risiken für das Unternehmen, für einen seiner Dienstanbieter oder für sonstige an der Erbringung der Unternehmensdienste beteiligten Personen zu verhindern.

(j) um jegliche Datenschutzverletzungen oder eine Umgehung der Sicherheitsmaßnahmen des Unternehmens zu verhindern oder jegliche möglichen negativen Auswirkungen solcher Aktivitäten zu minimieren;

(k) um Ihre Rechte, Ihre Privatsphäre, Ihre Sicherheit und Ihr Eigentum zu schützen, und/oder

(l) um die Richtlinien durchzusetzen

• Schutz der Vermögenswerte des Unternehmens:

(a) im Zusammenhang mit jeglichen Ansprüchen, Klagen oder Verfahren (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Ausarbeitung und Prüfung von Dokumenten, Transaktionsdokumentation, Rechtsberatung und Erleichterung der Streitbeilegung) und/oder dem Schutz und der Durchsetzung der vertraglichen und gesetzlichen Ansprüche und Verpflichtungen des Unternehmens; 

(b) um das Unternehmen und seine Geschäftstätigkeiten oder die seiner Dienstanbieter zu schützen;

(c) um die Rechte, die Privatsphäre, die Sicherheit und das Eigentum des Unternehmens und seiner Dienstanbieter zu schützen;

(d) um dem Unternehmen die Geltendmachung von Ansprüchen oder die Begrenzung des Schadens zu ermöglichen, den das Unternehmen oder seine Dienstanbieter erleiden können; und/oder 

• Einhaltung gesetzlicher Anforderungen:

(a) um auf eine verifizierte Anfrage im Rahmen einer Strafermittlung (z. B. eine Vorladung, ein Gerichtsbeschluss oder ein im Wesentlichen ähnliches Rechtsverfahren), auf mutmaßliche rechtswidrige Handlungen oder auf jegliche anderen Aktivitäten zu reagieren, die das Unternehmen, einen seiner Dienstanbieter oder Sie rechtlich haftbar machen;

(b) um sämtlichen geltenden und von jeglichen Rechtsorganen oder Regulierungsbehörden erlassenen Gesetzen, Bestimmungen, Verordnungen, Vorschriften, Verhaltensregeln oder Leitlinien zu entsprechen, die für das Unternehmen bindend sind (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Reaktion auf behördliche Beschwerden, die Offenlegung von Informationen für Behörden und die Durchführung von Revisionen, Due Diligence-Prüfungen und Untersuchungen); und/oder

(c) um auf behördliche Anfragen zu reagieren, einschließlich Behörden außerhalb des Landes, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben; 

• Durchführung jeglicher sonstiger Aktivitäten, die zur Erbringung der Dienste erforderlich sind.

 

Soweit der Act oder die sonstige geltende Datenschutzgesetzgebung dies zulässt, kann das Unternehmen die personenbezogenen Daten für andere Zwecke nutzen, als in dieser Datenschutzerklärung angegeben.

 

5. Übertragung von Informationen

 

Das Unternehmen sieht grundsätzlich vom Verkauf, dem Verleih, dem Austausch, der Weitergabe oder einer sonstigen Offenlegung (im Folgenden „weitergeben” oder „offenlegen“) Ihrer personenbezogenen Daten an oder gegenüber Dritten zu deren Marketingzwecken ab. Davon unberührt bleibt jedoch das Recht des Unternehmens zur Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten gegenüber Dritten (einschließlich öffentlicher Behörden, Strafverfolgungsbehörden, Datenschutzbehörden oder Regulierungsbehörden, Regierungsbeamten oder jeglicher sonstiger autorisierter Dritter) für die in dieser Datenschutzerklärung aufgeführten Zwecke, wenn:

• es notwendig ist für den Abschluss oder die Abwicklung eines Vertrages oder für die Erbringung der Unternehmensdienste;

• es gesetzlich vorgeschrieben ist oder das öffentliche Interesse dies verlangt;

• es notwendig ist, um Ihre grundlegenden Interessen zu schützen;

• es notwendig ist, um die rechtmäßigen Zwecke des Unternehmens zu verfolgen;

• Sie Ihre Einwilligung erteilt haben (z. B. wenn Sie von Ihrem Recht auf Datenportabilität Gebrauch machen); 

• dies aufgrund sonstiger rechtlicher Grundlagen zulässig ist.

 

Das Unternehmen kann die personenbezogenen Daten innerhalb der Unternehmensgruppe weitergeben, wenn der Empfänger vom Unternehmen mit der Erbringung irgendeiner Leistung im Rahmen der Dienste beauftragt wurde. Das Unternehmen muss dafür sorgen, dass solche juristischen Personen die Datenschutzerklärung befolgen, um die personenbezogenen Daten des Benutzers zu schützen.

 

Darüber hinaus kann das Unternehmen in dem Maße, in dem dies als notwendig zur Erreichung des beabsichtigten Zwecks in Bezug auf die Nutzung der Dienste erachtet wird, die Behandlung der vom Benutzer gesammelten personenbezogenen Daten ganz oder teilweise einem beauftragen Dritten (der „ausgelagerte Vertragsnehmer“) überlassen, damit dieser die vereinbarten Dienste erbringt. In derartigen Fällen wird das Unternehmen anhand entsprechender Maßnahmen sicherstellen, dass der ausgelagerte Vertragsnehmer den Act und sonstige geltende Datenschutzgesetze einhält. Diese Maßnahmen umfassen unter anderem eine geeignete Bewertung der Qualifikationen und Voraussetzungen des ausgelagerten Vertragsnehmers, die Berücksichtigung einer Vertraulichkeitsklausel in der relevanten Vereinbarung mit dem ausgelagerten Vertragsnehmer sowie die Einrichtung eines geeigneten Informationsverwaltungssystems.

 

6. Weitergabe von Daten

 

Während der Dauer der Nutzung der Dienste durch den Benutzer können dessen personenbezogene Daten als gedruckte Dokumente und/oder elektronische Dateien sowie in sonstiger Form vom Unternehmen, der Unternehmensgruppe und/oder den ausgelagerten Vertragsnehmern in Japan und/oder außerhalb von Japan verarbeitet und genutzt werden.

 

7. Rechte des Benutzers


Der Benutzer kann jederzeit seine im Rahmen der Dienste gespeicherten personenbezogenen Daten bestätigen, ergänzen oder berichtigen. Der Benutzer kann außerdem sein Konto für LINE Pay gemäß den für ihn geltenden Nutzungsbedingungen deaktivieren.

Nach entsprechender Anfrage an das Unternehmen mithilfe der am Ende dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Verfahren kann der Benutzer eine Kopie der personenbezogenen Daten einsehen oder vom Unternehmen anfordern, die im Rahmen seiner Nutzung der Dienste vom Unternehmen erfasst wurden.

 

Wenn der Benutzer der Meinung ist, seine gespeicherten personenbezogenen Daten sind nicht mehr aktuell oder falsch, kann er nach entsprechender Anfrage an das Unternehmen mithilfe der am Ende dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Verfahren eine entsprechende Berichtigung oder Ergänzung beantragen.  Sofern das Unternehmen aufgrund geltender Gesetze und Bestimmungen nicht weiterhin zur Speicherung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Daten des Benutzers berechtigt ist, kann der Benutzer verlangen, dass das Unternehmen seine personenbezogenen Daten löscht oder deren Erfassung, Verarbeitung oder Nutzung einstellt.

 

Wenn der Benutzer Zugang zu ihn betreffenden personenbezogenen Daten (einschließlich Kopien seiner personenbezogenen Daten) anfordert, die der Benutzer nicht im Rahmen seiner Nutzung der Dienste bestätigen oder aufrufen kann, kann das Unternehmen in den Fällen, in denen dies aufgrund der geltenden Datenschutzgesetzgebung zulässig ist, dem Benutzer eine Gebühr für die Offenlegungsverfahren berechnen. Der Benutzer kann selbst entscheiden, ob er dem Unternehmen seine personenbezogenen Daten bereitstellt, möglicherweise kann er allerdings ohne die Angabe aller notwendigen Daten einen Teil der Dienste nicht nutzen.

 

8. Rücktritt von den Diensten

Wenn der Benutzer sich für eine Deaktivierung des Kontos für die Dienste und gegen eine weitere Nutzung der Dienste entscheidet, werden alle Informationen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die personenbezogenen Daten) zu und über diesen Benutzer gemäß geltender Gesetze, dieser Datenschutzerklärung sowie den sonstigen Richtlinien des Unternehmens behandelt. Eine solche Deaktivierung gilt jedoch nicht als Widerruf der Einwilligung zur Nutzung und Offenlegung solcher Informationen durch das Unternehmen, es sei denn, es liegt eine entsprechende schriftliche Mitteilung vor.

 

Wenn der Benutzer seine Einwilligung zur Nutzung aller oder bestimmter personenbezogener Daten widerruft, ist das Unternehmen je nach Art der Anfrage möglicherweise nicht mehr in der Lage, dem Benutzer die Dienste zu erbringen oder bestehende Vertragsverhältnisse zu pflegen. Dies wiederum kam zu einer Kündigung sämtlicher Vereinbarungen mit dem Unternehmen führen und zur Folge haben, dass der Benutzer gegen seine vertraglichen Verpflichtungen oder Zusagen verstößt. Die Rechte und Rechtsbehelfe des Unternehmens in einem solchen Fall bleiben ausdrücklich vorbehalten.

 

9. Ein spezieller Hinweis zu personenbezogenen Daten von Minderjährigen

 

Minderjährige, die gemäß geltendem Gesetz mangels Rechtsfähigkeit keine Vereinbarungen abschließen oder Einwilligungen zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten erteilen dürfen, sind nicht berechtigt, auf der Plattform des Unternehmens ein persönliches Konto zum Zweck der Nutzung der Dienste einzurichten.

 

10. Änderungen an dieser Datenschutzerklärung


Diese Datenschutzerklärung kann von Zeit zu Zeit geändert werden. Die neueste Version dieser Datenschutzerklärung kann unter https://terms2.line.me/linepay_global?lang=de  abgerufen werden. 

 

11. Anfragen


Bei Unklarheiten, Fragen, Beschwerden, Anträgen auf Zugang zu den bzw. Berichtigung der Daten oder bei Kommentaren zur Behandlung der Daten im Rahmen der Dienste sollte sich der Benutzer über folgendes Formular an uns wenden: https://contact.line.me/serviceId/10712.

 

12. Version

 

Diese Datenschutzerklärung wurde am 23. Mai 2018 aktualisiert.

 

13. Relevante Richtlinien

 

LINE Pay-Datenschutzerklärung – LINE-Richtlinie zur Bereitstellung von Informationen

LINE Pay-Datenschutzerklärung – Zusatz zur DSGVO

 

14.  Anwendbares Recht und Gerichtsstand

 

Diese Datenschutzerklärung unterliegt japanischem Recht und schließt, soweit gesetzlich zulässig, alle Bestimmungen des internationalen Privatrechts Japans sowie alle gesetzlichen Bestimmungen aus, die zur Anwendung des Rechts einer anderen Gerichtsbarkeit führen würden. Dies gilt ungeachtet des Schutzes der obligatorischen Bestimmungen anderer Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, die in Abwesenheit des vorliegenden Paragraphen anwendbar wären.

 

Gerichtsstandort für alle aus dieser Datenschutzerklärung hervorgehenden Rechtsstreitigkeiten ist ausschließlich Japan.